Zahlen und Fakten

  • 1228 Schüler
  • 33 Klassen + Oberstufe
  • 117 Lehrkräfte + 56 StRef im Seminar
  • 27,3 Schüler/Klasse
  • 169 Fünftklässler in 6 Klassen
  • Naturwissenschaftlich/Technisches und Sprachlich/Humanistisches Gymnasium

Schulprofil

  • Dichterlesungen: Mit Ilse Aichinger begann 1980 das Projekt zur Lese­förderung, das die Jugend an die Gegenwartsli­teratur heranführen möchte. Am 19.03.2015 vergab eine  Schülerjury wieder den Weil­heimer Literaturpreis, diesmal an Nora Gomringer. Unter den Weil­heimer Autoren finden sich neben Martin Walser, Siegfried Lenz, Günter Grass, Uwe Timm, Sarah Kirsch auch Vicco von Bülow (Loriot),  Gerhart Polt und Mario Adorf.
  • Schulspiel, Theateraufführungen: In drei Theatergruppen spielen die Schüler von der Unterstufe bis zum Profilfach "Dramatisches Spiel" mit großem Engagement, Zeitaufwand und großer Freude.

 

  • Musikalisches Leben: Chorklasse (derzeit Jgst. 5 und 6),Unter­stufenchor, „Il Canto“, „Voices“, gemischter Chor, Lehrerchor, Orchester, Juniororches­ter, Volksmu­sikgruppen, 3 Big Bands, Jazz-Combos zeigen die Vielfalt und Le­bendigkeit des musika­lischen Le­bens. Die Weilheimer Musik­szene ist interna­tio­nal bekannt, ein Großteil dieser Musiker ist aus den Weilheimer Schulensembles erwachsen.

  • Sportwettkämpfe, Turniere, Jugend trainiert für Olympia gehören trotz der Sporthal­len­knappheit zum festen Jahresprogramm. Differenzierter Sport und Wahlunterricht bereichern das Angebot: Klettern, Golf und Schwimmen. Zweimal wurde mit großem Erfolg ein Sponsorenlauf durchgeführt zugunsten von Schulpartnerschaften in Afrika und Ausstattung des Gymnasiums Weilheim mit modernen Sportgeräten.
Bernd Zimmer signiert den Druck
  • Kunstprojekte: Neben aktuellen Ausstellungen, der Gestaltung des Kinderhauses in Peißenberg, Kunst am Bau (u.a. Landratsamt, Schwimmbad) oder Wettbewerbsteilnahmen soll als Beispiel für vielfältige Projekte eines genannt sein: WEILHEIMER ZEITSCHNITT  - eine Kooperation des Gymnasiums Weilheim mit dem Pollinger Künstler Bernd Zimmer. Idee und Konzept entstanden in Zusammenarbeit von Kunstlehrer und Künstler. Gemeinsam betreuten sie die Umsetzung des Großprojekts im Kunstunterricht. Mit finanzieller Unterstützung durch „art 131“ entstand in einer 11. Klasse ein 15 qm großer Holzschnitt. Der Vierfarbendruck fand im 1. Stock des Neubaus einen würdigen Platz.

  • Internationale Kontakte führen die Schüler/innen u.a. nach La Vilette, St. Maur und Narbonne in Frankreich, nach Boston in die USA sowie nach Jelabuga in Russland und fördern neben vielem anderen auf diesem Weg auch die internationale Verständigung.

  • Klassenfahrten, Studienfahrten, Exkursionen bereichern und unterbre­chen mit dem Skilager der 6. Klassen, den religiösen Orientierungstagen der 9. Klassen, den Studienfahrten der 12. Klassen und den Musikprobenwochen den Schulalltag.
  • Veranstaltungen, Projekte, Wettbewerbe wie Vorträge von Zeitzeugen, Jugend debattiert, Vorlesewettbewerbe, um nur einige zu nennen, weisen die Schüler/innen über den Schulalltag hinaus.
  • Bilingualer Unterricht in Englisch-Geographie wird von der 6. bis zur 10. Jahrgangsstufe als Wahlpflichtbereich unterrichtet. In der 8. Klasse reist die Gruppe nach Kent in England.
  • Spanisch wird als späteinsetzende Fremdsprache angeboten.
  • Arbeitsgemeinschaften und Wahlunterricht beleben mit den verschiedensten Aktivitäten: Webdesign für Anfänger und Fortgeschrittene,  Textilarbeit, Klettern, Schulgarten, Schach usw. das Schulleben.
  • Offene Ganztagsbetreuung gibt es von Montag bis Donnerstag. Ca. 60 Schüler/innen der Unterstufe nehmen derzeit das Angebot wahr.