Salvete! - Willkommen auf der Homepage der Fachschaft Latein

Hier geht es zum Adventsrätsel!

Es gibt einen vierfachen Genuss des Alterthums: in der Lesung alter Schriftsteller, in der Anschauung der alten Kunstwerke, in dem Studium der alten Geschichte, in dem Leben auf classischem Boden - Griechenland, Empfindung tieferer Wehmut, Rom, höherer Standpunkt, mehr Vollständigkeit der Uebersicht.

Diese Worte Wilhelm von Humboldts, eines Universalgelehrten und Staatsmanns, umschreiben die heutigen Inhalte des Faches Latein sehr genau:

Mit dem Übersetzen allgemein als wertvoll anerkannter Texte wird die Sprachfähigkeit und Lesekompetenz gefördert. Zudem gewährt die Einbettung der Texte in die Kunst der Antike einen Einblick in die Werkstatt der Traditionen unserer modernen gestalterischen und literarischen Kunstwerke, die einerseits zum besseren Verständnis der eigenen Kultur, andererseits zu einer Ausprägung von Wert­­­maßstäben für Schönes und Gutes führen. Die archäolo­gischen, geschichtlichen und philosophischen Inhalte des Faches wecken die Neugier auf unterschiedlichste Lebens- und Gesellschaftsentwürfe, die im Kontrast zwischen Antike und Moderne zu spannenden Diskussionen und Denkansätzen führen können.

Mit diesen zahlreichen Facetten bietet Latein Grundlagen für viele Unterrichtsfächer und darüber hinaus die Gelegenheit, modernes Leben im Kontrast mit der eigenen Vergangenheit zu überdenken und zu gestalten. Das macht das Fach Latein einzigartig im Fächerkanon des Gymnasiums.