Abiturverabschiedung 2024

28.06.2024

Wir gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten!

Die Jahnhalle ist mit Blumen geschmückt, über einer Bühne hängt ein goldener Luftballon mit der Zahl 24. Über 100 Abiturientinnen und Abiturienten, schick in Dirndl und Lederhosen, werden an diesem besonderen Tag – der Abiturverabschiedung 2024 – von ihren Familien ans Gymnasium gebracht. Mit „Fleiß, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen“ haben es die Schülerinnen und Schüler soweit geschafft, so Herr Taffertshofer, stellvertretender Landrat.

Die Irish Folk Band Rowan Tree Hill erklingt, ebenso spielt die Jazz-Combo des Abiturjahrgangs auf, mit den Solisten Sophia Braun und Marcus Schiefer und Songs wie Katy Perrys Wide Awake.

„Lassen Sie sich […] inspirieren und motivieren. Haben Sie den Mut, Ihre Träume, zu verwirklichen.“ insistiert Weilheims 3. Bürgermeister Honisch und wünscht den jungen Erwachsenen einen unvergesslichen Tag und alles erdenklich Gute. Der Elternbeirat gratuliert ebenso herzlichst und ermutigt die Abiturientinnen und Abiturienten, ihren ganz eigenen Lebensweg einzuschlagen. Die Sprecher der Abiturienten Julia Schreitt und David de León bringen diverse Anekdoten der letzten acht Jahre zum besten, bedanken sich bei ihren Mitschülerinnen und Mitschülern, ihren Eltern und schließlich mit besonderem Nachdruck bei ihrer Oberstufenkoordinatorin Dr. Carolin Pfeifer.

Auch Frau Oberstudiendirektorin A. P. Martin gratuliert ihren Schützlingen herzlichst. Mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,06 hat der diesjährige Jahrgang den wohl bisher besten Abiturdurchschnitt eines Abschlussjahrgangs am Gymnasium Weilheim erreicht. Was für eine Leistung: 22 Abschlussnoten unter 1,5 und vier mal 1,0. Herzlichen Glückwunsch zu diesen herausragenden Leistungen. Frau Martin lobt den weitreichenden Einsatz der Abiturientinnen und Abiturienten und lädt die Schülerinnen und Schüler dazu ein, mit Zuversicht und Einsatzbereitschaft in die Zukunft zu gehen. Schließlich beendet sie als „Cheftrainerin“ ihre Rede mit den Worten „Wir sind Stolz auf euch.“ Und „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“